Bericht zur Singwoche in Bad Blankenburg

28 SängerInnen trafen sich in diesem Jahr in Bad Blankenburg, um gemeinsam zu singen und Gott damit die Ehre zu geben.

Die Anreise fand am Nachmittag statt.

Nach dem gemeinsamen Abendessen am Anreisetag folgte um 19.30 Uhr die Begrüßung und die erste Probeneinheit. Musikreferent Martin Tuchscherer war für Jürgen Groth eingesprungen, der den ESB Ende letzten Jahres verlassen hatte. Martin legte in diesen Tagen sehr viel Wert auf eine gute Stimmbildung was uns allen gut tat. Schwerpunkt lag auch auf den am Sonntag stattgefundenen Gottesdienst in Bad Blankenburg, den der Chor mit sechs Liedern mitgestalten durfte. Den Gottesdienst hatte Jugendreferent Bernd Peschel übernommen. Was wir nicht wussten war, dass der Gottesdienst über eineinhalb Stunden dauerte.

In den Tagen begannen wir mit der Möglichkeit einer gemeinsamen Andacht in der Kapelle. Die Bibelarbeiten wurden von Prediger Chanell gehalten. Nach dem Mittagessen war jeweils Zeit die schöne Umgebung zu erkunden. Auch eine Besichtigung von Burg Greifenberg wurde gerne angenommen, sowie eine Fahrt mit der Oberweißbacher Standseilbahn und die Besichtigung der seit drei Jahren sogenannten Bibelschule „Arche“ die Frau Chanell (Tochter des Predigers) leitet. Eine von Generalsekretär Hartmut Steb geleitete Führung durch die Allianzhalle war ein sogenanntes muss. Jeweils nach dem Abendessen begannen weitere Probeneinheiten.

Der Samstagabend stand im Zeichen vieler Beiträge, sodass auf das Wunschlieder singen verzichtet werden musste.

Auch das kennen lernen während der Zeit im Saal und gemütlichen Beisammen sein zum Tagesabschluss kam nicht zu kurz.

Nach dem Gottesdienst am Sonntag in der Nikolaikirche und anschließenden Mittagessen traten alle Teilnehmer die Heimreise an.

Egon Buchholtz