Impuls von Pfr. Uwe Hasenberg – 17.05.2020

Wort der Ermutigung

 

“Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!” So ermutigt Paulus die christliche Gemeinde in Philippi und alle Leserinnen und Leser seines Briefes (Phil 4,4,). Was ist ein Leben ohne Freude? Grundsätzlich sollte jeder Mensch eine vierfache Freude kennen:

1. Gutes zu tun, ist eine Freude. Freude wird erlebt, indem sie anderen gemacht wird. Ein Sprichwort sagt auch “Geteilte Freude ist doppelte Freude.” “Geben ist seliger als nehmen”, sagt Jesus (Apg 20,35).

2. Sinnliches zu erleben, ist eine Freude. Wir können uns über Formen und Farben, Zauber und Schönheit freuen durch unsere Augen. Durch unsere Ohren dringen Melodien und Harmonien in unser Gemüt und erfreuen uns. Ein gutes Essen wird so genossen, dass selbst Liebe durch den Magen gehen kann. Welche Freude ist eine zärtliche Berührung oder die Umarmung einer Freundin oder eines Freundes. Anregend ist das, was wir durch unsere Nasen riechen, und erweckt so manche Erwartungsfreude.

3. Wahres zu erkennen, ist eine Freude. Wem schon einmal ein Licht aufgegangen ist oder wer eine Lösung des Rätsels oder des Problems gefunden hat, der weiß, was Freude ist. Wir freuen uns über Vernunft und Verstand. Sie nehmen Zusammenhänge wahr, verarbeiten und verknüpfen sie.

4. Gott anzubeten, ist eine Freude. Im Glauben und Lieben öffnen wir uns dem Heiligen. Vielfältig offenbart sich Gott in Raum Zeit, wenn wir ihn anbeten und wann es ihm gefällt. Er ist der eine und einzige Gott über uns, neben uns und in uns. Sein Wirken lässt er uns erkennen und spüren. Seinen Wohltaten nachzusinnen ist höchste Lebensfreude.

Die Freude an Gott, am Wahren, am Schönen und am Guten ist wirkliches Leben. Wer Gott nicht anbetet, wer keine Wahrheit erkennen kann, wer seinen Sinnen nichts Schönes gönnt und wer nichts Gutes tun kann, weiß nicht, was Leben ist.
Freuet Euch, Ihr habt gute Gründe dafür.

 

Ihr Pfr. Uwe Hasenberg, Vorsitzender des esb

zur Blog-Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)